Ferienlager 2019
... für Alle von 7 bis 15 Jahren 

Tagebuch Ferienlager Machern

Sonntag, der 28.07.2019

Wir sind schon am Sonntag angereist. 

Nachdem wir unsere Zweibettzimmer bezogen haben gab es Mittag.

Nach einer kurzen Mittagsruhe waren wir 15.00 Uhr bei der freiwilligen Feuerwehr. Die jungen Männer hatten einiges für uns vorbereitet. Sie erklärten uns jedes Fahrzeug, wir durften Werkzeug anfassen und uns in dem Feuerwehrgebäude umsehen. In einem Lehrgangraum konnten wir alle Fragen stellen, die uns auf der Seele brannten und einen Notruf durchgehen. Nach dieser Trockenheit sorgten wir mit dem dicken Feuerwehrschlauch für eine ordentliche Abkühlung. Nicht nur die Bäume bekamen die Abkühlung zu spüren, viele von uns konnten sich nicht beherschen und sprangen durch das kühle Nass. Wir haben einen ganzen Wassertank verbrauch (1200Liter), man war das ein Spaß und den Bäumen hat es auch gut getan.

Nach so viel Action gingen wir gemeinsam ein Eis essen und dann besuchten wir den schönen Schlosspark in Machern, bevor wir zurück ins Camp gingen.

Das Abendbrot war üppig und bis wir uns ins Bett kuschelten, spielten wir einige Spiele und lernten die Anderen besser kennen, wir hatten uns viel zu erzählen. 


Montag, den 29.07.2019

Heute fiehl es uns noch schwer, uns aus den Federn zu pellen. Die Freude auf das Frühstück ließ uns den Ärger über das Aufstehen schnell vergessen. 

Als wir gestärkt waren ging es zur S-Bahn, für die Kleinsten von uns war der Weg schon weit, wir fuhren nach Wurzen und dann nach Canitz. 

Endlich  auf dem Erlebnishof angekommen wurden wir ins Mittelalter versetzt. Wir konnten Mehl mahlen. Das war eine schwierige Aufgabe. Für einen halben Teelöffel mussten wir ganz schön lange das Korn mit dem Stein bearbeiten. Es gab Fühlboxen und ein Memory, das man über Geräusche erraten musste. Mit Stöcken lernten wir Löcher bohren und wie man Feuer machen kann. Zum Schluss durften wir mit einem Flitzebogen schießen üben. 

14.00 Uhr fuhren wir zurück nach Wurzen ins Schwimmbad und waren erst zum Abendbrot zurück im Camp.

Zum Abend feierten wir den tollen Tag mit Musik und tanzten. Auch einige lustige Spiele wie Ballontanz und "Taxifart nach Berlin" haben wir gespielt.

Um ins Bett zu gehen waren wir eigentlich viel zu aufgedreht, doch dann träumten wir von unseren morgigen Ausflügen.

Dienstag, den 30.07.2019

Nach dem Frühstück sind wir gleich aufgebrochen.

Mit dem Bus ging die wilde Fahrt los... ab nach Babelsberg.

Im Filmpark wurden wir von riesigen Skulpturen begrüßt. Wir konnten uns Filmsets ansehen und das Sandmännchen Museum besuchen. Der Palast vom kleinen Muck war dort und vieles mehr. 

Nach einer Stärkung, legten wir den Kopf in die Geotine und wurden von selbstaufstehenden Zombies erschreckt. Auch ein 4D Kino konnten wir besuchen.

Wir hatten viel zu lachen und jeder fand etwas das ihn fastzinierte.

Zum Abschluss gingen wir in die erlebnisreiche Stuntshow. Es gab Explosionen und Menschen fiehlen von hohen Gebäuden... schnelle Autos... rasante Verfolgungsjagten und Kämpfe.

Zurück im Camp gab es auch schon Abendbrot. Im Anschluss daran haben wir einen Kinoabend gemacht und in dem Film ging es auch um ein Museum. In der Nacht wachten da alle Ausstellungsstücke auf und stellten das Gebäude auf den Kopf. 

Mit vielen neuen Eindrücken gingen wir ins Bett.


Mittwoch, den 31.07.2019

Heute sollte einSportfunfest nach dem Frühstück anstehen. Leider regnete es wie auf Eimern, daher legten wir dieses nach drinnen in den großen Flur. Das war sehr lustig, davon erzählen wir euch wenn wir nach Hause kommen.

Nach dem Mittagessen kam der Lothar.

Er sagte uns, das er ein Ranger sei und mit ihm gingen wir gemeinsam in den Wald. Wir hatten viele Fragen und Lothar erklärte sie uns mit Hingabe... na er lebt für seinen Job. 

Da es plötzlich wieder stark anfing zu regnen liefen wir schnellen Schrittes zurück ins Lager und trockneten unsere Glieder. 

Zum Abendbrot durften wir Pizza selber machen und natürlich auch essen... manch tolle Kreation ist dabei entstanden.

Durch den Wunsch Vieler wurde nochmal ein Kinoabend veranstaltet... also Film ab..."Nachts im Museum 2".

Wie nicht ins Bett... Schnipseljagt im DUNKELN... mal was anderes, wie immer wieder Nachtwanderung. Wir mussten lustige Rätsel lösen.

Zum Schluss des Tages wurden noch Preise verteilt. Das schönste und sauberste Zimmer hatte ein Gruppe Jungs... sehr ungewöhnlich... und das Team das als erstes während der "Nachtwanderung" das Lösungswort raus hatte... bekamen einen Preis.


Donnerstag, den 01.07.2019

Tag der Abreise... ahhh wir wollen noch gar nicht nach Hause.

Na dann Zimmer aufräumen und schon gehts ab zu einem Fotoshooting. 

Danach wurden wir mit Schneebällen überrascht... wo haben die jetzt Schnee her.

Nachdem wir wieder etwas getrocknet waren konnten wir mit den Alpakas spatzieren gehen. 

Nur noch Mittag und dann gehts wieder ab nach Hause. 

Eine schöne Woche geht zu Ende!